rankingCHECK
MENÜ

SEO Campixx 2012 Recap

Diese Jahr habe ich mich bewusst von den großen Sessions ferngehalten, denn meistens reicht es solch einen Vortrag nur einmal innerhalb von 12 Monaten zu sehen. Statt dessen habe ich mich deshalb lieber auf Gebiete konzentriert in denen ich nicht so viel Erfahung habe. Und so habe ich auf der SEO Campixx 2012 wirklich viele neue und interessante Dinge dazu gelernt.

Samstag

Session 1: WP Amazon Affiliate Blogs from the scratch

Die 1. Session in der ich saß wurde von Jens Ole Korting gehalten. Er hat einen wirklich guten Einblick in den Aufbau eines Amazon Affiliate Blogs gegeben. Hier ist mir wieder deutlich geworden, dass der technische Aufwand solch einer Seite fast bei null liegt, nicht zu letzt dank des hervorragenden WordPress Systems. Das “schwerste” ist eigentlich die Erstellung von qualitativem Content. Die Session hat mir als Affiliate Noob sehr gut gefallen und hat den Spirit der Campixx perfekt verdeutlicht, da Jens einen wirklich tiefen Einblick in seine Arbeitsweise gegeben hat, die im Grunde jeder 1:1 kopieren könnte. Keine Angst, ich werde mich möglichst aus deinem “Revier” heraus halten 😉

Session 2: SEO for the System

Ich hatte bisher nur von der Qualität des Vortrages von Karl Kratz (Ist das sein Künstlername?) gehört, nun konnte ich mich selber davon überzeugen. Auch hier ging es um Content mit Qualität (seltsam, ohne scheint es nicht zu gehen) aber auch um Besucher mit Qualität. Das Stichwort “Fallspezifische Keywords” ist mir hierbei besonders im Gedächtnis geblieben. Gemeint ist hiermit, dass man nicht nur auf Keywords, sonder ganz konkret auf ein Userbedürfnis optimiert. Beispielsweise, wenn jemand nach einem Fehlercode bei Google sucht, kann man anhand dieser Suche sehr genau beurteilen, wie dringend er Hilfe benötigt und welche Schritte in der Konversion für ihn sinnvoll sind. Viellicht ein wenig simplifiziert, aber zum Glück kann man das ganze noch einmal auf der Seite Online-Marketing.net nachlesen.

Session 3: Monetarisierung: Mehr Umsatz für Content Seiten

Nach dem Mittagessen war ich beim Vortrag von Arthur Mai. Er hat von einer Methode berichtet, mit der er bei einem Kunden die CTR bei Adsense Anzeigen um 60% steigern konnte. Dies ist mit Variation von Position, Design und Format der Anzeigen erreicht worden. Dazu wurden verschiedene Kombinationen zufallsgesteuert bei jedem Seitenaufruf ausgeliefert. Natürlich wurden nicht alle möglichen Kombinationen gleichzeitig angezeigt, sondern nur einige. Da wir alle das Phänomen der Banner-Blindheit kennen, scheint es eine nahliegende Lösung, mit Variation dagegen zu wirken, ohne auf nervende Animation zurückzugreifen.

Session 4: Work/Life Balance für SEOs und Online Marketer

Eine meiner aktivsten Sessions 😉 Hier habe ich mit meinem Kollegen Jasper Thibaut ausgiebig genetzwerkt. Leider kam mitten in der Session der Hotelmanager und hat uns freundlich gebeten den Eingangsbereich mit unseren Session-Utensilien zu räumen. Wir sind dann 200 Meter weiter gegangen und haben dort weiter gemacht. Vielen Dank an dieser Stelle an Jens Brechmann und Mario Göttsche für diese tolle Session.

Sonntag

Session 1: Affiliate auf Weltreise

Der Sonntag begann für mich mit einer wirklich entspannten und schönen Session. Nils Römeling ist 2 Jahre um die Welt gereist und hat das Ganze mit Affiliate Projekten von unterwegs finanziert. Nils hat praktische Tipps zur Vorbereitung, Durchführung und gegen Pitfalls gegeben. Hat mir direkt Lust auf so eine Reise gemacht. Aber erst mal die Tipps von Jens aus Session 1 umsetzen, dann Weltreise.

Session 2: Amazon Web Service als Werkzeugkasten sinnvoll nutzen

Ein sehr techniklastiges Seminar, welches einen Überblick zu den wichtigsten Amazon Services und wie man diese nutzen kann gegeben hat. Wer viel Rechenleistung und Speicherplatz benötigt – und das alles so flexibel wie möglich – ist bei Amazon sehr gut aufgehoben. Hierbei habe ich mich gefragt, ob die SEO-Tools Anbieter auf die flexiblen Möglichkeiten setzen. Wie dem auch sei, absolut gute Session von Markus Ostertag.

Session 3: Affiliate Marketing ohne Netzwerke – Sei dein eigener Shop

Die Session war meiner Meinung nach falsch betitelt. Eigentlich ging es darum, wie man sein eigener Shop wird. Das Thema hat mich nicht wirklich interessiert, weil ich eigentlich so wenig wie möglich mit Produkten, Kunden und Logistik zu tun haben möchte.

Session 4: Linkaufbau automatisieren: Macht der Macros

Inhaltlich ging es um den automatisierten Linkaufbau mit dem kostenlosen Browserplugin iMacros. Der Vortrag kam mir ein wenig wirr und unstrukturiert vor, da viel hin und her gesprungen und oftmals nicht direkt über das gesprochen wurde, was als Stichpunkt auf die Leinwand projiziert war. Vielleicht hatte ich geistig auch schon so weit abgebaut, dass ich einfach nicht mitgekommen bin.

Session 5: Fallstudie: Linkaufbau mit Presseverteilern

In der letzen Session haben sich dann alle rankingCHECKler zusammengefunden. Fantastisch vorgetragen von Frank Doerr und mit vielen Zahlen und Analysen untermauert, hat er anhand eines selbst durchgeführten Experiments die Auswirkungen von Presseverteiler Links untersucht. Das Experiment ist noch nicht ganz abgeschlossen, aber schon jetzt kann man sagen, dass Links aus Presseportalen auf jeden Fall nicht negativ behaftet sind.

Allgemein

Großen Dank an Marco Janck und sein Team, die mal wieder hervorragende Organisationsarbeit geleistet haben. Das nächste Mal brauche ich aber wirklich ein Zimmer im Hotel, warten auf den Shuttlebus nervt extrem. Außerdem habe ich auch kein Hangoverkit bekommen ;(

So das war es von meiner Seite. Es war extrem anstrengend aber auch extrem spaßig. Zum Glück habe ich jetzt erst einmal Urlaub.

Geschrieben von

Nico Graff ist ein selbstständiger Webentwickler aus Köln. Er baut Programme und Services und schreibt über die Selbstständigkeit unter graff.cc

0 / 5 (0 votes)

Schreibe einen Kommentar

Loading Facebook Comments ...

2 Kommentare

Trackbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Loading Disqus Comments ...