rankingCHECK
MENÜ

Neues rund um Google AdWords

Online verändert sich täglich immer irgendetwas und alles passiert ganz schnell. Auch Google hält natürlich nicht die Füße still. In der letzten Zeit gab es einige interessante Updates was Google AdWords angeht. Besonders im Bereich der Anzeigenerweiterungen hat sich einiges getan. Falls Ihr etwas verpasst habt, folgt hier eine kleine Zusammenfassung der wichtigsten Neuerungen:

Preiserweiterungen

Die Preiserweiterungen sind jetzt nun auch nicht mehr soo neu. Seit Sommer 2016 sind diese verfügbar, damals wurden diese allerdings nur auf mobilen Geräten angezeigt. Außerdem waren sie vorerst nur in englischer Sprache verfügbar. Preiserweiterungen können jetzt nicht nur auch auf Deutsch und vielen weiteren Sprachen erstellt werden, sie werden jetzt auch in der Desktop-Suche angezeigt. Man kann zwischen verschiedenen Typen aussuchen, wie zum Beispiel Marken, Standorte, Produkt- oder Dienstleistungskategorien. Der Werbetreibende hat die Möglichkeit neben konkreten Preisen auch Preisspannen ab oder bis zu einem bestimmten Betrag anzugeben.

Preiserweiterung

SMS-Erweiterung

Diese Erweiterung wurde im Herbst 2016 ausgerollt und hieß damals noch Nachrichtenerweiterung. Wie der Name vermuten lässt, kann der Nutzer hier per SMS Kontakt mit dem Unternehmen aufnehmen, um beispielsweise Infos anzufordern oder sogar einen Termin zu buchen. Das Ganze funktioniert wie die Anruferweiterung: Der Nutzer kann auf das entsprechende Symbol (eine blaue Sprechblase) in der Anzeige klicken und wird dann in seine SMS-Dienste weitergeleitet, wo er seine Nachricht versenden kann. Der Werbetreibende hat die Möglichkeit den Nachrichtentext vorzuschreiben. Logischerweise werden diese Erweiterungen nur auf Mobilgeräten geschaltet.

Lokale Rufnummern und automatische Anruferweiterungen

Bisher konnten Werbetreibende frei entscheiden, ob und welche Rufnummer sie zu ihren Anzeigen hinzufügen wollten.
Für Anzeigen mit lokaler Standort- und Anruferweiterung zeigt Google seit Anfang des Jahres die passende lokale Telefonnummer an, auch wenn eine zentrale Rufnummer hinterlegt ist. Grund ist die Sicherung der Qualität und Relevanz der Suchergebnisse für den Nutzer, denn Google geht davon aus, dass die lokale Rufnummer für den lokalen Standort eben wichtiger ist als irgendeine Zentrale.
Das kann in vielen Fällen zum Problem werden, nämlich dort wo Nutzer eben genau zu so einer zentralen Nummer geführt werden sollen, zum Beispiel wenn es um Kundenservice und Support geht.

Seit Anfang Februar fügt Google automatische Anruferweiterungen zu solchen Anzeigen hinzu, auf deren Landingpage eine Rufnummer mehr oder weniger bedeutend dargestellt wird. Auch diese Art der Anruferweiterung wird nur auf Mobilgeräten geschaltet. Grund ist der Anstieg der mobilen Suche und Nutzung. Google selbst sagt für dieses Jahr 19% mehr Anrufe für klickbare Anruferweiterungen voraus als für Anrufe nach dem Besuch einer Landingpage.

Werbetreibende haben allerdings für beide Updates die Möglichkeit sich davon abzumelden.

IF-Funktionen

Mit IF-Funktionen lassen sich Textanzeigen inhaltlich so anpassen, dass dem Nutzer ein anderer Werbetext gezeigt wird, wenn dieser bestimmte Voraussetzungen erfüllt, anstatt des Standardtextes. So können relevantere Nutzer auch mit relevanteren Botschaften erreicht werden: Zum Beispiel mit besonderen Konditionen für Mobilgerät-Nutzer oder mit einem extra Rabatt, um Warenkorb-Abbrecher zurück zu locken. Wie Parameter werden IF-Funktionen in geschweifte Klammern gesetzt und um die gewünschten Bedingungen sowie den dazu passenden Text ergänzt. IF-Funktionen können im Anzeigentitel sowie im Anzeigentext verwendet werden, jedoch nicht in der finalen URL. Bisher können IF-Funktionen auf Geräte oder Zielgruppen ausgerichtet und nur im Suchnetzwerk geschaltet werden.

IF-Funktion

What’s there to come?

Neues AdWords Interface

Schon vor einiger Zeit hatte Google die Überarbeitung des Google AdWords Interfaces angekündigt. Die neue Oberfläche soll in den nächsten Monaten endlich verfügbar sein. In manchen Konten ist diese wohl schon aktiv.
Das neue Interface hat nicht nur ein neues Design, sondern soll auch sehr viel benutzerfreundlicher sein. Einzelne Tabs sollen sehr viel schneller laden.

Ads Added by AdWords

Bei diesem neuen Feature erlaubt es sich Google ganz eigenständig eine neue Textanzeige zu kreieren und in bestehende Anzeigengruppen hinzuzufügen. Die Anzeigen sollen vornehmlich in Anzeigengruppen mit schlechterer Leistung erscheinen, mit dem Ziel eben diese zu verbessern. Google selber spricht von einer möglichen Performancesteigerung von 5-15%. Die neuen von Google erstellten Anzeigen basieren auf den Texten bestehender Anzeigen, Keywords sowie weiteren Infos auf der zugehörigen Landingpage sind mit dem Label „Added by AdWords“ versehen. Ads Added by AdWords verhalten sich wie gewöhnliche Textanzeigen: Es fällt der übliche CPC an und Anzeigen können bearbeitet, pausiert oder entfernt werden.
Da ich selber – und viele andere Werbetreibende wahrscheinlich auch – neue Textanzeigen basierend auf den Anzeigen mit der besten Leistung erstelle, könnte das eine interessante und arbeitserleichternde Sache werden. Problematisch wird es, wenn man (oder der Kunde) eine bestimmte Werbebotschaft in der Anzeige wünscht. Im Sommer soll diese neue Funktion auch in Deutschland ausgerollt werden.

Neuer Look für Google Suchergebnisse und Kennzeichnung der Anzeigen

Vor einiger Zeit wurden mir die Google Suchergebnisse auf dem Desktop mit einem Rahmen um jedes Ergebnis herum angezeigt. Auch bei meiner Kollegin sahen die Suchergebnisse so aus, bei anderen Kollegen war wiederum alles wie gehabt. Hier testet Google wohl die Darstellung der Suchergebnisse. Leider haben wir hier beide versäumt einen Screenshot zu machen und dann war es auch schon wieder weg 😉 .

Auch testet Google die Kennzeichnung der Anzeigen in den Google Suchergebnissen. Erst letztes Jahr wurden die kleinen, gelben Labels mit dem Wörtchen „Anzeige“ gegen grüne Labels ausgetauscht. Jetzt zu Beginn des Jahres wird hier wieder etwas Neues ausgetestet. Grüner Rahmen und grüne Schrift auf weißem Grund.

Anzeige neu

Fazit

Google feilt ständig an neuen Funktionen und Möglichkeiten, um seine Dienste zu verbessern und die Nutzerrelevanz zu erhöhen. Ich bin mir sicher, dass dieses Jahr noch weitere spannende Updates auf uns zukommen werden. Natürlich werden wir hier im Blog darüber berichten.

Geschrieben von

Veronique ist Consultant Paid Media bei rankingCHECK. Am liebsten kuschelt sie aber mit Bürohund Manson. Für spontane Reisetrips, Kinobesuche und gutes Essen ist sie immer zu haben.

4.67 / 5 (3 votes)

Schreibe einen Kommentar

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Loading Disqus Comments ...