rankingCHECK
MENÜ

Facebooks neue Call-to-Action-Erweiterungen

Anfang letzten Jahres stellte Facebook die Call-to-Action-Erweiterungen für Page Post Link Ads zur Verfügung. Wie der Name schon sagt, waren diese bis Ende 2014 nur für beworbene Seitenbeiträge verfügbar. Im Dezember 2014 kündigte Facebook dann den Launch von Call-to-Action-Buttons für Unternehmensseiten an. Diese werden neben dem Like-Button im Cover-Bereich platziert.

7 Buttons stehen zur Verfügung:

• Book Now
• Contact Us
• Use App
• Play Game
• Shop Now
• Sign Up
• Watch Video

Wie sehen Seiten mit Call-to-Actions aus?

Sign Up

 

Contact Us

Shop now

Was bringen die Call-to-Action-Schaltflächen?

Insbesondere für Unternehmen, die eine integrierte Facebook-Marketing Business Strategie fahren, werden die neuen Call-to-Action-Schaltflächen eine effektive Möglichkeit sein, um Zielsetzungen über das Netzwerk besser zu erreichen. Facebook hat sich in den letzten Jahren zu einer wichtigen Plattform für Firmen entwickelt. Nicht zuletzt wegen der zunehmenden Nutzungsdauer der User und einer hohen Reichweite. Die Zielgruppe kommuniziert miteinander und veröffentlicht ihre Meinung zu Unternehmen, Dienstleistungen und Produkten. Die neuen Call-to-Action-Schaltflächen bieten Unternehmen somit eine Gelegenheit, Teil des interaktiven Kommunikationsprozesses zu werden.

Wie richte ich die Call-to-Action-Schaltfläche ein:

1. In dem Coverfotobereich findet ihr eine neue Schaltfläche „Create Call-to-Action“.
2. Mit dem Klick auf die Schaltfläche öffnet sich ein Fenster, wo ihr euer Ziel auswählen und einrichten könnt. Ist der Call-to-Action bestimmt, muss man nur noch eine Ziel-URL angeben und auf create klicken. Fertig.

Unternehmen, die über eine mobiloptimierte Webseite verfügen, können für Nutzer, die über ein Smartphone oder Tablet kommen, eine eigene URL angegeben.
Die CTA-Klicks werden rechts in der wöchentlichen Statistik aufgeführt. Wir raten dazu, zusätzlich einen URL-Parameter an die Ziel-URL zu hängen, so kann man die Erfolge auch in Analytics oder anderen Analysetools besser nachvollziehen.

Deutsche Unternehmen müssen sich noch etwas gedulden, denn der weltweite Roll-Out dieser Funktion ist zwar für Anfang 2015 bekannt gegeben, ein genaues Datum steht aber noch nicht fest.

Geschrieben von

Désirée ist Online Marketing Managerin bei rankingCHECK und seit 2009 an Bord. Neben der alltäglichen Betreuung von AdWords, Analytics oder Social Media Kampagnen, organisiert Sie unsere Google AdWords Seminare.

5 / 5 (4 votes)

Schreibe einen Kommentar

Loading Facebook Comments ...

2 Kommentare

Trackbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Loading Disqus Comments ...