rankingCHECK
MENÜ

Neue Funktion in den Google Webmastertools: Benutzerfreundlichkeit auf Mobilgeräten

Es gibt eine neue Funktion in den Google Webmastertools, die die mobile Nutzerfreundlichkeit von Webseiten in den Suchergebnissen anzeigt. Dadurch soll die mobile Suche – die für Google immer wichtiger wird – verbessert werden.

Fakt ist:

Wird eine Webseite auf dem mobilen Gerät nicht ordentlich angezeigt bzw. ist diese nicht für den mobilen Browser optimiert, steigt die Absprungrate. Gleiches gilt für Webseiten, die mit Flash programmiert sind. Den Nutzern wird dann eine leere Fläche angezeigt oder es fehlen Teile der Seite. Das ist beispielsweise auf iOS Geräten der Fall, da diese kein Flash unterstützen. In einem Beitrag des Webmaster-Zentrale-Blogs verweist Google daher auf die Nutzung von HTML5 anstelle von Flash.

Die neue Funktion im Detail

Wir nehmen die Funktion „Benutzerfreundlichkeit auf Mobilgeräten“ mal unter die Lupe: Im Bereich der „Suchanfragen“ findest du die neue Funktion.

screenshot-benutzerfreundlichkeit-auf-mobilgeraeten

Klickt man auf einen möglichen Fehler wie beispielsweise auf „Touch-Elemente zu dicht beieinander“, wird eine Liste mit URLs angezeigt, die diesen Fehler aufweisen.

Wählt man einer dieser angezeigten URLs aus, werden Informationen angezeigt, die weitere Schritte beinhalten

screenshot-touch-elemente-zu-dicht-beieinander

Überprüft man hier zum Beispiel ob der Fehler noch vorhanden ist, wird man auf das PageSpeed Insights Tool weitergeleitet. Leider wird hier der Punkt „Touch-Elemente zu dicht beieinander“ plötzlich zu „Optimale Größe und Links oder Schaltflächen auf Mobilgeräten einhalten“ umbenannt. Dies ist sehr verwirrend und benötigt noch etwas Feinschliff in der Usability.

screenshot-pagespeed-isights-tool

Fazit:

Google empfiehlt die Nutzung optimierter Seiten für das Mobilgerät und unterstützt dies mit einem passenden Icon neben mobil-optimierten Webseiten  in den Suchergebnissen.

screenshot-suchergebnis-mobile

Ein Responsive Design von Webseiten zur optimalen Anpassung an mobile Endgeräte, sowie deren Displaygröße und -auflösung sollte selbstverständlich sein. Es ist durchaus vorstellbar, dass Google gut optimierten Webseiten ein höheres Ranking verleiht.

Jeder Webmaster sollte spätestens jetzt in die Funktion „Benutzerfreundlichkeit auf Mobilgeräten“ gehen und sich durch die Fehlermeldungen klicken und diese beheben.

[blogpartner_campixx]

Christian Roeb ist Senior Consultant SEO bei rankingCHECK. Er schreibt zu Themen rund um die Suchmaschinenoptimierung. In seiner Freizeit widmet er sich der Musik und geht Bouldern.

4.29 / 5 (7 votes)

Schreibe einen Kommentar

Loading Facebook Comments ...

5 Kommentare

Peter Michalik schrieb am 21. November, 2014 @ 11:41

Ich glaube ohne geht es gar nicht.
Ein Blick in Google Analytics zeigt mir, über 70 % meiner Besucher kommen über mobile Geräte.

LG
Peter

Sabine2 schrieb am 24. November, 2014 @ 22:52

Super Bericht. Wusste ich noch nicht.
Danke

Trackbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Loading Disqus Comments ...