rankingCHECK
MENÜ

15 Tipps für einen erfolgreichen Webseiten Relaunch

Wer schon mal vor einen Relaunch stand, der weiß, dass hier viel Schweiß und Blut fließt. Oftmals werden wichtige Dinge vergessen oder gar nicht beachtet. Rankings gehen verloren, die Sichtbarkeit sinkt, Conversions sinken, der Traffic geht verloren und wird an dem Mitbewerber verschenkt. Damit du diese Katastrophen verhinderst, möchte ich dir 15 Tipps für einen erfolgreichen Relaunch mit auf den Weg geben, damit du deinen aktuellen Relaunch sauber über die Bühne bringst.

1. Saubere Navigationsstruktur

Es gibt nichts Schlimmeres als sich nicht zurecht zu finden und man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht. Daher achte beim Relaunch einer Seite darauf, dass die Navigationsstruktur sauber bleibt und der Nutzer nicht mehr als 4-5 Klicks benötigt um sein Ziel zu erreichen.

2. 301 Weiterleitungen

Weiterleitungen gehören zu den Dingen, die gerne vergessen werden. Verändert sich die Struktur und/oder Domain, müssen die alten URLs auf die neue Domain per 301 Weiterleitung weitergeleitet werden. Ziehe dir dafür alle Seiten der Domains sodass nichts verloren geht. Ein hilfreiches Tool dafür ist der Screaming-Frog. In dem folgenden Dokument, die ich dir zum Download bereit gestellt habe, kannst du 301 redirect für die htaccess hinterlegen.

Vorlage für 301 Weiterleitungen herunterladen

3. Backlinks mitnehmen

Die Linkpower sollte ebenfalls auf die neue Domain übertragen werden. Hierzu dient eine Analyse des Backlinkprofils. Ideal wäre es, wenn die Webseitenbetreibenden angeschrieben werden um den alten Backlink zu ändern. Andernfalls reicht auch eine 301 Weiterleitung auf das neue Verzeichnis. In diesem Zuge können ebenfalls alle Backlinks auf Seriosität überprüft und ggf. abgebaut oder entwertet werden.

4. Interne Verlinkung

Die interne Verlinkung spielt neben den eingehenden Links ebenfalls eine wichtige Rolle. Achte somit darauf, dass die Seiten untereinander verlinkt sind. Dies sollte innerhalb des Contents geschehen. Hierdurch kann die Linkpower vernünftig gesteuert werden.

WICHTIG: Die interne Verlinkung muss komplett an die neue Struktur angepasst werden. Es soll also nicht mit Redirects gearbeitet werden.

5. Verlorene Seiten

Du solltest unmittelbar nach dem Relaunch alle alten URLs auf das neue Weiterleitungsziel überprüfen. Sollte sich hier eine 404 Seite eingeschlichen haben, kannst du mit deiner erstellten 301 Weiterleitungsliste das Ziel in der .htaccess korrigieren.

6. Keywordrankings

Ein Relaunch ist auch ein guter Zeitpunkt um das Ranking zu überprüfen und zu optimieren. Prüfe hierfür die aktuellen Rankings der alten Domain und beobachte die Veränderung nach dem Relaunch um ggf. bei verschlechtertem Ranking zu handeln. Ebenfalls ein guter Zeitpunkt eine neue Keywordstrategie zu fahren und neue Ranking-Chancen zu ergattern.

7. Onpage Optimierung

Beim Relaunch sollten unbedingt die Basics im Onpage-Bereich angepasst werden. Elemente wie Meta-Title und Meta-Description sollten für jede Seite individuell gestaltet und auf eine passende Länge angepasst werden.

8. Google Analytics und Co.

Vergiss nicht, die Tracking-Codes der neuen Seite anzupassen und die Vorgänge ebenfalls zu überprüfen. Wie du den Tracking Code von Google Analytics richtig implementierst, wird dir hier erklärt.

9. Sitemap Aktualisieren

Sowohl HTML-Sitemap und XML-Sitemap sollten auf den aktuellen Stand gebracht werden. Die HTML-Sitemap soll möglichst von jeder Unterseite, z.B. im Footer, für Nutzer erreichbar sein. Die XML-Sitemap muss in den Google Webmaster Tools hinterlegt werden. Diese kann man dort ganz einfach unter Crawling/Sitemaps hinzufügen.

10. Robots.txt

Vor Live-Gang der neuen Webseite, sollte diese mittels robots.txt für Suchmaschinen gesperrt werden. Bei offiziellem Live-Gang nicht vergessen den disallow zu entfernen.

Seite mittels robots.txt sperren:
User-agent: *
Disallow: / 

Seite mittels robots.txt freigeben:
User-agent: *
Disallow: 

Wenn du mehr über die robots.txt erfahren möchtest, findest du hier einen Artikel.

11. Doppelte Inhalte

Um das Problem mit Duplicate Content (Doppelten Inhalten) zu vermeiden, solltest du mit Canonical-Tags arbeiten. Hiermit teilst du der Suchmaschine mit, dass der eigentliche Inhalt einer anderen URL zugeordnet wird. Mehr zum Thema Duplicate Content findest du im Artikel Duplicate Content für Online Shops von Marcel Gieron

12. Google Webmaster Tools

Steht ein Domainwechsel an, kann man Google mittels der Webmaster Tools mitteilen, dass sich etwas geändert hat. So kann man ganz einfach unter Konfiguration/Adressänderung die neue URL mitteilen. Voraussetzung dafür ist, dass man die neue Seite zu den Google Webmaster Tools hinzugefügt und verifiziert hat.

GWR Adressänderung

13. Mobile Webseite

Das Surfen mit mobilen Geräten verstärkt sich immer mehr. Daher spielt die mobile Erreichbarkeit der Webseite eine sehr wichtige Rolle. Sorge daher für eine Mobile-Seite oder ein Responsive Webdesign.

Die wichtigsten Regeln haben wir in eine Checkliste gepackt, die du hier downloaden kannst: Checkliste für Googles Empfehlungen zur mobilen Website 

14. Ladezeit

Die Ladezeit der Seite spielt hinsichtlich der Benutzerfreundlichkeit eine wichtige Rolle und sollte für eine einwandfreie Performance sorgen. Hilfreiches Tool dazu ist das Google Page-Speed-Tool. Einen sehr hilfreichen Artikel mit hilfreichen Tipps findest du im Artikel von Jens Fröhlich

15. Google+ und Places Eintrag

Vergiss nicht, bei Domain-Änderung die hinterlegte Domain im Google Places Eintrag sowie im Google+ Profil zu aktualisieren.

Fazit:

Der Relaunch einer Website ist eine sehr wichtige Aufgabe und darf nicht unterschätzt werden. Mit einer strukturierten Herangehensweise sollte hier nichts schiefgehen. Setze dir einen Marker in Google Analytics oder den SEO-Tools, die du verwendest, wann der Relaunch war, um alles zu monitoren und auf einem Blick zu haben. Am Ende darfst du und der Kunde sich über einen tollen neuen Webauftritt freuen.

Christian Roeb ist Senior Consultant SEO bei rankingCHECK. Er schreibt zu Themen rund um die Suchmaschinenoptimierung. In seiner Freizeit widmet er sich der Musik und geht Bouldern.

4.88 / 5 (8 votes)

Schreibe einen Kommentar

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Loading Disqus Comments ...