rankingCHECK
MENÜ

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma rankingCHECK

1.) Gültigkeit der AGB Die Leistungen der rankingCHECK GmbH erfolgen ausschließlich auf Grund dieser Geschäftsbedingungen. Diese gelten somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.

2.) Leistungen der rankingCHECK GmbH Zu den Leistungen der rankingCHECK GmbH gehört die Beratung und Umsetzung von Maßnahmen hinsichtlich der Optimierung von Internetseiten in Suchmaschinen, der von Internetmarketing-Projekten und der von AdWords-Kampagnen an. Die rankingCHECK GmbH bietet die Erstellung, Optimierung und Betreuung von Google-AdWords-Kampagnen an. Hierzu gehört unter anderem das Verbessern der Durchklickraten durch Ausschließen und Hinzufügen von Keywords (Suchbegriffe), die Analyse der Realtime-Keywordstatistik, die Budgetjustierung sowie das Entfernen und Hinzufügen von Anzeigentexten entsprechend der Performance bzgl. Klickrate (CTR) und Konversionsrate (Konv.-Rate). Weiter bietet die rankingCHECK GmbH Beratung und Umsetzung von Maßnahmen zur Optimierung hinsichtlich der Positionierung in den wichtigsten Suchmaschinen (Google, Yahoo, Msn) an. Die Optimierung erfolgt für die mit dem Auftraggeber vereinbarten Suchbegriffe und Suchbegriffkombinationen. Die Suchmaschinenoptimierung beinhaltet Maßnahmen auf der betreffenden Internetseite und außerhalb dieser Internetseite. Zum Angebotsspektrum der rankingCHECK GmbH gehört weiter die Umsetzung von Maßnahmen im Bereich Internet-Marketing, Affiliate-Marketing und Email-Marketing sowie die hierzu erforderliche Beratung. Der genaue Umfang der Leistungen hängt von dem jeweiligen Angebot der rankingCHECK GmbH ab.

3.) Pflichten des Auftraggebers Pflichten des Auftragnehmers: Der Auftraggeber verpflichtet sich zur Unterstützung der von der rankingCHECK GmbH geleisteten Maßnahmen. Der Auftraggeber liefert der rankingCHECK GmbH alle Informationen und Daten, die zur Auftragserfüllung erforderlich sind. Der Auftraggeber verpflichtet sich weiterhin, die vom Auftragnehmer eingepflegten Daten und Texte nicht an Dritte weiterzugeben oder diese bekannt zu machen. Sollte das Vertragsverhältnis nicht ordnungsgemäß beendet werden und die Verknüpfung des Kontos mit dem Masterkonto vorzeitig gelöscht werden, so dass keine fälligen Rechnungen mehr gestellt werden können, wird eine angemessene Abgeltungspauschale fällig oder es wird der Originalzustand vor Vertragsabschluss wiederhergestellt. Für eine ordnungsgemäße Kündigung muss der Auftraggeber, die Verknüpfung seines Kontos mit dem Masterkonto bestehen lassen oder im Falle einer nicht bestehenden Verknüpfung den Admin-Zugang bestehen lassen. Wird der Zugang oder die Verknüpfung vor Vertragsende ohne Absprache einseitig gelöst, ist der Auftragnehmer zu entsprechenden Schadensersatzansprüchen berechtigt.

4.) Vergütung und Fälligkeit Am Ende der Beratung bzw. Umsetzung von Maßnahmen wird die vereinbarte Vergütung mit Rechnungsstellung fällig. Es bedarf keiner Abnahme im Sinne des §§ 640 ff. BGB. Der rankingCHECK GmbH steht bereits vor Abschluss der Beratung und Umsetzung der Maßnahmen eine angemessene Zahlung zu. Im Zweifel richtet sich die Angemessenheit nach der bereits geleisteten Arbeitszeit. Im Fall der dauerhaften Betreuung kann die rankingCHECK GmbH Leistungen unmittelbar nach ihrer Erbringung in Rechnung stellen. Die Honorierung richtet sich nach dem von der rankingCHECK GmbH gemachten Angebot.

5.) Keine Überprüfung der rechtlichen Zulässigkeit der Internetseiten durch Auftragnehmer Die rankingCHECK GmbH überprüft nicht, ob die Inhalte der Internetseiten des Auftraggebers Rechte Dritter verletzen oder gemäß den Richtlinien der einzelnen Suchmaschinenbetreiber aufgebaut sind. Für eine mögliche Abstrafung durch Dritte ist allein der Auftraggeber verantwortlich. Der Auftraggeber ist ebenfalls für die rechtliche Zulässigkeit der Inhalte seiner Internetseiten sowie für die von ihm gelieferten Informationen einschließlich der Suchbegriffe bzw. Keywords allein verantwortlich, gleiches gilt für den Schutz der Rechte Dritter, insbesondere in urheberechtlicher, wettbewerbsrechtlicher und strafrechtlicher Hinsicht.

6.) Haftung Die rankingCHECK GmbH haftet ausschließlich für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Für leichte Fahrlässigkeit haftet die rankingCheck GmbH nur bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht sowie bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit eines Menschen.

7.) Dienstverträge Im Rahmen von Dienstverträgen eingesetzte Mitarbeiter dürfen vom Auftraggeber binnen einer Frist von 24 Monaten nach Auftragserteilung nicht abgeworben werden. Im Falle einer Abwerbung innerhalb dieser Frist wird eine einmalige Entschädigung in Höhe von € 75.000 zugunsten des Auftragnehmers fällig.

8.) Gerichtsstand Soweit der Auftraggeber Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist wahlweise Köln oder Berlin ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten. Die Entscheidung darüber obliegt alleine der rankingCheck GmbH.

9.) AGB-Änderungen Änderungen und Ergänzungen dieser Vereinbarung bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für ein Abweichen von der Schriftformklausel. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.

10.) Salvatorische Klausel Sollte eine der Bestimmungen dieser AGB nichtig sein oder werden, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Die Vertragspartner werden die nichtige Bestimmung durch eine solche ersetzen, die dem Willen der Vertragspartner wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken.