Der rankingCHECK Suchmaschinen-Test 2007

(Stand: März 2007)
Die großen Suchmaschinen versprechen Orientierung in der Datenflut. Sind die angebotenen Suchergebnisse nicht relevant, droht der Nutzer in einer Flut von unbrauchbaren Informationen zu ertrinken. Doch wer fischt die besten Informationen aus dem Netz? Sind neben dem Riesenkraken namens Google alle anderen kleine Fische? Wir haben acht Suchmaschinen im Hinblick auf Relevanz und Mehrwert der Suchergebnisse getestet.
Tatsächlich befindet sich nur Yahoo auf Augenhöhe mit Google und liegt in puncto Relevanz der Ergebnisse knapp vorne. Dafür trägt Google in Sachen Mehrwert den Sieg davon und besticht zudem durch die größte Konstanz. Das unterscheidet den Marktführer von den übrigen Suchmaschinen, die zwar manches besser können, aber in der Summe deutlich abfallen.

Die Vorgehensweise beim Test

Mit den getesteten Suchmaschinen wurden drei verschiedene Suchanfragen durchgeführt. Dabei gingen jeweils die ersten zehn Treffer zu jeder Suchanfrage in die Untersuchung ein. Jede aufgelistete Website wurde überprüft und im Hinblick auf die Relevanz zu der gestellten Suchanfrage bewertet. Eine zweite Bewertung wurde für den Mehrwert der angezeigten Seite zu dem entsprechenden Thema abgegeben. Die Bewertung der einzelnen Seiten erfolgte in Prozent.

Schritt 1: Suche mit einem Suchbegriff

Die Suche mit nur einem Keyword entspricht dem gängigen Verhalten der meisten User. Mit nur einem Schlagwort wird mit Abstand am häufigsten gesucht. Den acht Suchmaschinen im Test wurde die Suchanfrage nach dem Begriff „umzug“ gestellt. Das Schlagwort lässt auf den spezifischen Wunsch nach Informationen zu einem räumlichen Umzug schließen.

Schritt 2: Suche mit zwei Suchbegriffen

Im nächsten Schritt wurden die zwei Suchbegriffe „auto köln“ eingegeben.
Eine aus zwei Begriffen bestehende Suchphrase wurde in das Testdesign aufgenommen, weil die Suchmaschine hier eine eigenständige Entscheidung treffen muss, worauf es dem Nutzer bei seiner Suche vorrangig ankommt.

Schritt 3: Suche mit drei Suchbegriffen

In einem dritten Durchgang wurde getestet, welche Ergebnisse die Suchmaschinen dem Nutzer bei Eingabe der drei Suchbegriffe „roth rechtsextremismus grüne“ anboten. Diese Phrase aus der Keyword-Datenbank von rankingCheck hat einen aktuellen Bezug. Außerdem handelt es sich um eine sehr spezifische Anfrage, bei der die Suchmaschinen eine sehr differenzierte Entscheidung treffen müssen, welche Informationen wichtig sind und welche nicht.

Beurteilungskriterien

Die Relevanz der Ergebnisse wurde danach beurteilt, ob die jeweilige Seite die eingegebenen Suchbegriffe enthält und vorrangig thematisiert. Der Mehrwert wurde überprüft, indem die Webseiten auf Angebotsvielfalt und entsprechende Verlinkungen getestet wurden. Darüber hinaus wurde registriert, um was für eine Art von Seite es sich handelt (Portal / Firmenseite / Affiliate-Homepage). Bot eine Webseite optimalen Inhalt zu der Suchanfrage, wurde sie mit 100 % bewertet. Tauchte eine Seite unter den ersten zehn Treffern mehrfach auf, so wurde diese im Wiederholungsfall im Vergleich zur vorangegangenen Bewertung um 50% schlechter beurteilt. Dies galt jedoch nur, wenn die aufgerufenen Seiten tatsächlich identisch waren. Um die Ergebnisse besser vergleichen zu können, wurde anschließend ein Mittelwert von allen Suchdurchläufen hinsichtlich des Mehrwertes und der Relevanz der Suchtreffer gebildet.

Google old Germany – Suchverhalten in Deutschland

An Google führt in Deutschland anscheinend kein Weg vorbei, der Begriff „googeln“ hat es längst in den Duden geschafft. Von „yahooen“ spricht dagegen niemand. Zwar dominiert Google weltweit den Markt, doch fast nirgendwo so deutlich wie in Deutschland. Nach Angaben von WebHits werden hierzulande 88,7% der Suchanfragen über Google gestellt. Yahoo kommt auf lediglich 2,9% und liegt damit knapp vor Msn (2,2%).

In den USA ergibt sich ein anderes Bild:
In den Februar-Zahlen von Nielsen//Netranking kann Google seinen Markanteil gegenüber den Wettbewerbern auf 55,8% erhöhen. Yahoo kommt auf einen Marktanteil von 20,7% und Microsofts Live Suche auf 9,6%.
Nach der Statistik von Comscore Networks hatte Google im Februar einen Marktanteil von 48,1%. Yahoo war mit 28,1% Marktanteil gut positioniert und Microsoft konnte immerhin 10,5% der Suchanfragen verzeichnen.

Die Suchmaschinen im Test

Im Vergleich zum ersten rankingCHECK Suchmaschinentest gab es die folgenden Veränderungen: Die Suchmaschine ask.com wurde aufgrund der geringen Verbreitung nicht mehr berücksichtigt. Stattdessen wurde die semantische Suchmaschine semager.de in den Test aufgenommen. Als zweite Bookmarkseite neben del.icio.us wurde mister-wong.de getestet.

Google
trat 1998 auf die virtuelle Bildfläche. Nachdem zuvor Yahoo, Altavista und Msn den Suchmaschinen-Markt beherrschten, rollte der Neuling das Feld von hinten auf. Der Hauptunterschied zu den Konkurrenten ist heute wie damals, dass Google schlank und vor allem schnell ist. Google ist gemessen am Börsenwert das wertvollste Medienunternehmen der Welt. Im Jahr 2006 machte Google vor allem durch den Kauf von YouTube für umgerechnet etwa 1,3 Milliarden Euro Schlagzeilen.
www.google.de

Yahoo
ist weltweit nach Google die Nummer zwei und doch zumindest nach Anzahl der Suchanfragen und Unternehmensumsatz Lichtjahre vom Marktführer entfernt. Die Suchmaschine verfügt über eine eigene Suchtechnologie, die auch auf Informationen und Erfahrungen der aufgekauften Suchmaschinen Inktomi, AlltheWeb und AltaVista zurückgreifen kann.
www.yahoo.de

Seekport
ging im Dezember 2003 aus der deutschsprachigen Suchmaschine Infoseek hervor. Die Suchmaschinentechnologie wurde übernommen und seither kontinuierlich weiterentwickelt.
www.seekport.de

Exalead
ist seit 2004 online. Vor kurzem wurde die Beta-Version der französischen Suchmaschine zur offiziellen Version erhoben. Exalead ist an dem deutsch-französischen „Quaero“-Projekt zur Erforschung von Suchmaschinen beteiligt.
www.exalead.de

Del.icio.us ist keine reine Suchmaschine im klassischen Sinn, sondern ein so genannter Bookmarkdienst. Dieser ermöglicht es den Benutzern, eine Sammlung von Lesezeichen anzulegen und diese mit Schlagworten oder Tags zu versehen. Da man die Bookmarks aller User durchsuchen kann, eignet sich del.icio.us auch als Suchmaschine.
http://del.icio.us/

Mister Wong
setzt ebenso wie del.icio.us auf Social Bookmarking und ist das bekannteste deutschsprachige Bookmarkportal.
www.mister-wong.de/

Semager
verfolgt einen neuen Ansatz: Die semantische Suche. Suchbegriffe werden verwandten Begriffen in einem Netzwerk von Bedeutungen zugeordnet. So werden auch Treffer zu einem Thema angezeigt, die nicht zwingend den Suchbegriff enthalten. Semager ist ein deutsches Projekt und hieß früher NG-Search.
www.semager.de

Msn
ist ein Portal von Microsoft. Seit September 2006 greift die Suchfunktion auf die Windows Live Suchmaschinentechnologie zu.
http://live.com

Das Gesamtergebnis

Mehrwert Relevanz
Google 82,5% Yahoo 86,2%
Yahoo 73,2% Google 84,4%
Msn 64,2% Msn 72,8%
Exalead 58,8% Exalead 69,5%
Seekport 51,0% Seekport 58,7%
semager 46,7% semager 50,5%
Del.icio.us 25,3% mister-wong 27,0%
mister-wong 22,7% Del.icio.us 26,8%


Google und Yahoo deutlich im Vorteil

Nachdem das Feld im ersten rankingCHECK Suchmaschinentest zusammengerückt war, haben Google und Yahoo inzwischen nachgebessert. Sie setzen sich deutlich von der Konkurrenz ab. Das Relevanzniveau der Suchergebnisse hat jedoch insgesamt stark zugenommen. Lediglich Seekport und del.icio.us fielen hier aus dem Rahmen und wurden etwas schlechter bewertet als im ersten Test.
Yahoo verteidigte den Spitzenplatz in punkto Relevanz der Suchergebnisse und kommt nun auf durchschnittlich 86,2%. Google folgt mit einem Wert von 84,4% knapp dahinter, konnte Yahoo aber bei dem Kriterium Mehrwert von der Spitze verdrängen. Hier liegt Google mit 82,5% fast zehn Prozentpunkten vor Yahoo (73,2%). Der Grund hierfür liegt vor allem in den Ergebnissen zur Suche nach „auto köln“, bei der Yahoo mit acht von zehn Treffern auf Firmenseiten von Autohändlern verwies, die keinen sehr hohen Mehrwert lieferten. Auf Platz fünf fand sich bei Yahoo zudem die Anfahrtsbeschreibung der Universität Köln – im unserem ersten Suchmaschinentest war diese noch auf Platz eins bei Google zu finden. Dort taucht sie inzwischen nicht mehr unter den ersten zehn Treffern auf.

Die Konkurrenz folgt mit respektablem Abstand

Auf den dritten Platz schafft es Msn, mit 72,8% Relevanz und 64,2% Mehrwert klafft jedoch bereits eine große Lücke zum Spitzenduo. Trotzdem ist die Verbesserung im Vergleich zu unserem ersten Test (47,5% Relevanz / 51,78% Mehrwert) beachtlich. Exalead kommt auf 69,5% Relevanz, bleibt aber mit 58,8% Mehrwert deutlich hinter Msn zurück. Seekport muss mit einer Bewertung von 58,9% für die Relevanz und 51% für den Mehrwert im Vergleich zum ersten Test (61% Relevanz/62,8% Mehrwert) Verluste hinnehmen. Diese erklären sich vor allem durch eine hohe Anzahl Affiliate-Seiten. Bei der Suche mit dem Begriff „umzug“ verwiesen ganze vier der ersten zehn Treffer auf entsprechende Websites.
Die semantische Suchmaschine semager.de erreicht 50,5% Relevanz und 46,7% Mehrwert, wobei ein besseres Ergebnis vor allem durch die Suche mit den zwei Begriffen „auto köln“ verhindert wurde. In diesem Testdurchgang erreichte semager.de lediglich eine durchschnittliche Relevanz von 25% und ein Mehrwert von 18,5%. Im Gesamtergebnis schneiden die Bookmarkdienste del.icio.us und mister-wong.de jedoch noch schlechter ab, da sie lediglich bei der Suche mit dem einzelnen Begriff „umzug“ relevante Ergebnisse lieferten.

Ergebnis der Suche mit einem Suchbegriff

Mehrwert Relevanz
Google 88,0% Yahoo 93,2%
Semager 77,5% Google 91,3%
del.icio.us 75,8% Semager 90,5%
Yahoo 73,0% Msn 84,5%
mister-wong 65,0% Exalead 81,0%
Exalead 60,0% del.icio.us 80,5%
Msn 57,5% mister-wong 79,0%
Seekport 48,5% Seekport 62,5%

Bei der Suche mit dem Begriff „umzug“ schnitt Google insgesamt am besten ab. Der Branchenprimus überzeugt durch dem mit Abstand höchsten Mehrwert. Als Wermutstropfen ist lediglich eine Affiliate-Seite als fünfter Treffer zu nennen. Ebenfalls eine Affiliate-Seite landet bei Yahoo auf dem zehnten Platz. Positiv ist das Ergebnis von semager.de, die semantische Suchmaschine bietet mit 77,5% hohen Mehrwert und überzeugt auch mit 90,5% Relevanz.
Ein besseres Ergebnis von del.icio.us wird durch das mehrfache Anzeigen der gleichen Treffer verhindert. Insgesamt verwiesen Links in drei Fällen auf identische Seiten. Die zweite Bookmarkseite mister-wong.de verliert durch sehr viele Verweise auf Firmenseiten mit geringem Mehrwert und zwei unrelevante Treffer an Boden. Trotzdem bieten die Bookmarkseiten für Nutzer, die mit der Systematik vertraut sind und sich umfassend über ein Thema informieren wollen, hohen Mehrwert. Exalead und Msn fallen aus den gleichen Gründen wie del.icio.us und mister-wong.de etwas ab. Seekport bleibt nur der letzte Platz, da ganze vier der ersten zehn Treffer auf Affiliate-Seiten verwiesen.

Ergebnis der Suche mit zwei Suchbegriffen

Mehrwert Relevanz
Google 83,5% Google 94,5%
Msn 68,0% Yahoo 80,0%
Yahoo 63,0% Msn 72,0%
Seekport 54,0% Exalead 70,5%
Exalead 53,5% Seekport 62,0%
semager 18,0% semager 25,0%
mister-wong 3,0% mister-wong 2,0%
del.icio.us 0,0% del.icio.us 0,0%

Mit den Suchbegriffen „auto köln“ kam einmal mehr Google am besten zurecht. Positiv ist das Ergebnis von Msn mit einem Mehrwert von 68% und 72% Relevanz. Ein doppelt angezeigter Treffer verhinderte noch bessere Werte. Yahoo verlor in punkto Mehrwert durch sehr viele Firmenseiten (acht der ersten zehn Treffer). Seekport kommt mit dieser Suchanfrage deutlich besser zurecht, unter den ersten zehn Treffern befindet sich in diesem Testlauf keine Affiliate-Seite. Exalead kostet die Anfahrtsbeschreibung eines Wirtschaftsprüfers einige Prozentpunkte.
Die Social-Bookmark-Seiten können bei der Suche mit den Begriffen „auto köln“ kaum noch relevante Treffer mehr liefern. Während mister-wong.de zumindest noch zwei Ergebnisse anzeigte, lieferte die Suchanfrage bei del.icio.us kein einziges Ergebnis.

Ergebnis der Suche mit drei Suchbegriffen

Mehrwert Relevanz
Yahoo 83,5% Yahoo 85,5%
Google 76,0% Google 67,5%
Msn 67,0% Msn 62,0%
Exalead 63,0% Exalead 57,0%
Seekport 50,5% Seekport 51,5%
semager 44,0% semager 36,0%
del.icio.us 0,0% del.icio.us 0,0%
mister-wong 0,0% mister-wong 0,0%

Bei der Suche mit den Schlagworten „roth rechtsextremismus grüne“ liegt Yahoo sowohl bei der Relevanz 85,5% als auch in Sachen Mehrwert der Ergebnisse auf dem ersten Platz. Google verliert durch einen mehrfach angezeigten Treffer und einen nicht funktionierenden Link deutlich an Boden und liegt mit 67,5% Relevanz (18% weniger als Yahoo) und 76% Mehrwert auf Rang zwei.
Insgesamt führten 81,7% aller bewerteten Treffer auf Seiten der Partei „Bündnis90/Die Grünen“ oder auf die Webseiten einzelner Parteimitglieder. Relevanz und Mehrwert der Seiten war meist sehr ausgeglichen, sodass sich in beiden Kategorien die gleiche Rangfolge ergibt. Die schwächer bewerteten Suchmaschinen verwiesen sehr häufig auf Kreisverbände der Grünen, die keine relevanten Informationen zur gestellten Suchanfrage lieferten.
Hinter dem Spitzenduo schnitt Exalead am besten ab, ein noch besseres Ergebnis wurde durch einen Link auf die ergebnislose Suche von iq.lycos.de verpasst. Msn verliert durch einen nicht funktionierenden Link.

Fazit

Google ist nicht umsonst Marktführer, die große Dominanz, insbesondere auf dem deutschen Markt, rechtfertigen unsere Ergebnisse jedoch nicht. Yahoo kann mit Google nicht nur mithalten, sondern lieferte im Test insgesamt die relevanteren Ergebnisse. Beachtlich ist die Entwicklung von Msn. Durch die Umstellung auf die Windows Live Suchtechnologie im vergangenen Jahr hat Msn verglichen mit dem ersten rankingCHECK Suchmaschinentest einen großen Schritt nach vorne gemacht und belegt nun den dritten Rang.
Die Bookmarkseiten del.icio.us und mister-wong.de liefern bei der Suche mit einem Schlagwort zunächst sehr gute Ergebnisse. Für die Suche mit Zwei- oder Drei-Wort-Phrasen eignen sie sich aber nach wie vor nicht. Ihre Möglichkeiten kommen daher im Testergebnis nicht zur Geltung. Die intuitive Bedienung ermöglicht es dem Nutzer, auch zu komplexeren Themen schnell auf relevante Ergebnisse mit hohem Mehrwert zu stoßen. Semager.de, die semantische Suchmaschine im Test, konnte ebenfalls nur bei der Suche mit einem Keyword überzeugen, bietet aber einen interessanten Ansatz. Leider gibt es noch keine Verbindung von klassischer Suche, Bookmarking und semantischer Suche. Positiv ist festzuhalten, dass bis auf seekport.de und del.icio.us alle Suchmaschinen bei der Relevanz der Treffer deutlich zulegen konnten.

Weitere rankingCHECK Dienstleistungen

Inbound Marketing

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Content Marketing

Social Media Marketing

Google Adwords

Webanalyse